Medikamente

Sollten Medikamente verfügbar werden, die die Situation für Kranke wesentlich verbessern und die Sterblichkeitsrate senken, dann würde sich die ganze Dynamik der Bekämpfung der Epidemie praktisch sofort wesentlich verändern.


Es gibt bereits ein Medikament das in China zugelassen ist und ein Medikament welches in den USA durch das FDA für emergency use zugelassen wurde.


Remdesivir (GS-5734) by Gilead Sciences

Ein Ebola Medikament welches durch Gilead Science entwickelt wurde. Es wurde initial als nicht effektiv beurteilt, wird jetzt aber in 2 Phase III klinischen Studien in Asien getestet. Die Versuche werden bei 761 Patienten in einem auf Zufälligkeitsprinzip, Placebo-kontrollierten, doppelblind Studie in mehreren Spitälern in Wuhan, dem Epizentrum der neuen Coronavirus Epidemie durchgeführt.

Gemäss einem Bericht des The New England Journal of Medicine (NEJM) scheint Remdesivir, wenn angewendet auf COVID-19 Patienten in den USA, den klinischen Zustand scheinbar verbessert zu haben.

Remsdesivir ist entwickelt worden um die Infektion von gesunden Zellen zu verlangsamen durch die Blockierung der viralen Vermehrung.



Chloroquine und Hydroxychloroquine

Zugelassen durch die US FDA für emergency use auf der Basis Chloroquine und Hydroxychloroquine als Behandlung für COVID-19.

Es handelt sich um ein Medikament das bereits zugelasen ist für die Behandlung von Malaria und Arthritis. Es werden verschidene Klinische Versuche durchgeführt.

Es ist in den USA ebenfalls geplant, eine Reihe von weiteren antiviralen Medikamenten zu Testzwecken zuzulassen.

Im sehr kleinen Rahmen gab es bisher positive Resultate aber um endgültige Rückschlüsse zu ziehen ist es viel zu früh.

Eine Studie in Wuhan (62 zufällig ausgewählte Patienten), kam zu den folgenden Ergebnissen:

  • 62 zufällig ausgewählte Patienten
  • 31 haben Hydroxicholoquine erhalten
  • 31 haben Hydroxicholoquine nicht erhalten







  • Die Dauer des Fiebers konnte von 3.2 Tagen auf 2.2 Tage reduziert werden (eine reduzierte Zeit führt auch zu einer reduzierten Anfälligkeit für weitere Infektionen)
  • Die Dauer des Hustens konnte von 3.1 Tagen auf 2 Tage reduziert werden  (eine reduzierte Zeit führt auch zu einer reduzierten Anfälligkeit für weitere Infektionen)
  • Eine Verbesserung bei der Lungenentzündung (Nachweis durch CT Scan) gab es in 80.6% der Fälle im Vergleich zu 54.8% der Fälle ohne die Hydroxychloroquine Behandlung
  • Obwohl die Zahl der Patienten in der Studie mit 62 sehr klein ist, ist sie statistisch dennoch relevant

Weitere, grössere klinische Studien sind zur Zeit im Gange. Erste Resultate dürften schon bald verfügbar sein.

Sandoz von Novartis stellt 30 Millionen Tabletten den US Gesundheitsbehörden zu Behandlungszwecken zur Verfügung.


Favilavir

Falavir ist das erste Medikament welches durch die Chinesischen Gesundheitsbehörden zugelassen wurde. Das Medikament hat Wirkung gezeigt, bei minimalen Nebenwirkungen, in klinischen Versuchen mit 70 Patienten. Der klinische Versuch wird in Shenzhen, in der Guangdong Provinz durchgeführt.


Weitere mögliche Medikamente sind beispielsweise TJM2 von I-Mab Biopharma,

AT-100 von Airway Therapeutics und Brilacidin von Innovation Pharmaceuticals. Alle sind jedoch noch in einer füheren Phase der Entwicklung sind.


Actemra von Roche

Zur Behandlung von durch COVID-19 verursachte, ernste Komplikationen. Medikamente wie Actemra haben die Fähigkeit den sogenannten Cytokin-Sturm, das heisst die Überreaktion des Immunsystems, welches als Hauptursache für Oranversagen bei COVID-19 Patienten gilt zu verhindern.

Actemra wird zur Zeit in klinischen Versuchen mit 188 Patienten in China evaluiert. Der klinische Versuch wird am 10 Mai abgeschlossen sein.


Jakavi

Novartis hat angekündigt in einen Phase III klinischen Versuch mit dem Medikament Jakavi (ruxolitinib) in Zusammenarbeit mit Incyte durchzuführen. Jakavie soll für die Behandlung von schweren Immunüberreaktionen mit lebensbedrohlichen Komplikationen bei Covid-19 Patienten eingesetzt werden.


Referenzen und weitere Informationen

https://www.novartis.com/news/coronavirus-disease-covid-19-update

https://www.clinicaltrialsarena.com/author/praveen-dudduprogressivemediagroup-in/

https://www.republik.ch/2020/04/02/wann-kommt-das-gegenmittel?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=republik%2Fnewsletter-editorial-nl-02-04-2020




 



 
E-Mail
LinkedIn