Asymptomatisch und präsymptomatisch

Die Gefährlichkeit des SARS-CoV-2 Virus beruht auch darauf, dass die Übertragungen auch präsymptomatisch und bei asymptomatischen Fällen vorkommen.


Asymptomatisch

Die Krankheit COVID-19 verläuft bei bis zu 50% der Fälle asymptomatisch. Das bedeutet, dass bis zur Hälfte der mit COVID-19 Infizierten keine oder nur sehr milde Symptome auftreten. Das gefährliche ist nun, dass diese Infizierten nicht wirklich krank sind, aber trotzdem andere anstecken können. Sie sind stille, aber gefährliche Träger.

Der asymptomatische Verlauf ist gerade bei Kindern und Jugendlichen häufig.

Es wäre aber sehr wichtig, hier bessere Informationen zu haben.




Präsymptomatische Ansteckung

Die präsymptomatische Ansteckung bedeutet, dass eine Person die mit dem Viruas SARS-CoV-2 infiziert ist, bereits VOR dem Auftreten der ersten Symptome ein Überträger des Virus sein kann.




 



 



 
E-Mail
LinkedIn