Die Dunkelziffer der COVID-19 Infizierten muss besser verstanden werden.

Aktuell gemessene Infektionsrate

Gemäss dem Situationsbericht des BAG zu COVID-19 sind am 5.4. 21'100 laborbestätigte Fälle festgestellt worden. Dies aufgrund von 158'000 durchgeführten Tests, also rund 15% der Tests waren also positiv. Das sind also cirka 0.25% der Bevölkerung.

Nun wäre es wichtig zu wissen, wieviele Personen sonst noch infiziert sind, bzw. die Infektion bereits durchgemacht haben, aber noch nicht getestet wurden. Also die Dunkelziffer besser abschätzen zu können.

Umfrage / Stichprobe

Ein Weg wäre, dass man beispielsweise 1'000 zufällig ausgewählte Personen zum Test einlädt, idealerweise für die folgenden beiden Tests:

  • COVID-19 PCR Test
    Mit diesem Test kann man (bei einer gewissen Fehlerrate) feststellen, ob eine Person aktuell mit SARS-CoV-2 infiziert ist (das ist das Virus, das das Krankheitsbild COVID-19 versursacht.
    Der Test nutzt zwei Methoden der Molekularbiologie, die Reverse Transcription (RT) und die Polymerase-Kettenreation (PCR, polymerase chain reaction), – um die RNA (RiboNucleic acid, Ribonukleinsäure) nachzuweisen. Bei diesem Test kann festgestellt werden, ob eine Person aktuell COVID-19 hat
  • COVID-19 Antikörper Test
    Beim Antikörper Test geht es darum, ob die Person Antikörper gegen COVID-19 entwickelt hatte, also mit dem Virus infiziert war und mittels Antikörper das Virus erfolgreich bekämpft hatte. Die beiden Firmen Euroimmun Medical Laboratory Diagnostics und Epitope Diagnostics haben eine Europäische Zulassung für ihre Antikörper Testkits erhalten, die IgG (Immunglobulin G) und IgA (Immunglobulin A) Antikörper aus einer Blutentnahme feststellen können.

Bedeutung der Dunkelziffer

Die Dunkelziffer ist von sehr grosser Bedeutung. Sie erlaubt eine fundamental bessere Beurteilung von Stand und Entwicklung der Epidemie.

Die Kenntnis ist wesentlich für alle weiteren Entscheidungen.  Beispielsweise ob und wie lange der Lockdown noch anhalten sollte, ob und wie er gezielt aufgelöst werden kann und welche Kontrollmechanismen benötigt werden.


Schätzung für Österreich

In Oesterreich sind schätzungsweise 0.33% der Bevölkerung infisziert:



Studien in Deutschland

In Deutschland wurde eine Studie basieren auf Antikörper Test durchgeführt, um festzustellen wie hoch die Anzahl Personen ist, die sich mit SARS-Cov-2 infiziert hatten.

In der Stadt Heinsberg stellte man fest, dass 15% der Bevölkerung bereits infiziert sind.

https://www.spectator.co.uk/article/covid-antibody-test-in-german-town-shows-15-per-cent-infection-rate-0-4pc-death-rate

https://www.tagesschau.de/regional/nordrheinwestfalen/corona-studie-heinsberg-101.html





 



 
E-Mail
LinkedIn